Pressespiegel


Artikel im Wiesbadener Kurier von Manfred Knispel WIESBADEN (MK). Der 34-Punkte-Plan, mit dem die Stadt ein mögliches generelles Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in Wiesbaden verhindern will, sorgt für Diskussionsstoff. Auf Facebook etwa gibt es inzwischen zahlreiche Diskussionsbeiträge, die von Vorwürfen in Richtung der Autohersteller reichen, die mit falschen Werten tricksten, bis […]

34-Punkte-Papier der Stadt Wiesbaden zum Stickoxid sorgt für Diskussion und ...


Leserbrief im Wiesbadener Kurier von ULW-Mitglied Christian Degen Umweltverbände, Bürgerinitiativen, behördliche Messungen, Berichterstattung in den Medien und nicht zuletzt die eigene Nase weisen uns seit langer Zeit auf die hohe Schadstoffbelastung der Atemluft (sogenannte „dicke Luft“) in den Innenstädten hin. Das gilt insbesondere für Wiesbaden. Der Abgasskandal sowie der Einfluss […]

Wichtiges Signal des Ortsbeirats




Artikel auf Wiesbadenaktuell.de von Daniel Becker Mit einem Paukenschlag endete die Stadtverordnetenversammlung am späten Donnerstagabend im Wiesbadener Rathaus. 59 Stadtpolitiker haben sich gegen die zweite Stufe der eigentlich demnächst starteten Straßenreinigungssatzung gestoppt. Die Ablehnung der neuen Straßenreinigungssatzung zum 1. Januar 2016 in Wiesbaden wirksam wurde, war bei den Bürger groß. Die […]

Abstimmung. Stadtverordnetenversammlung kippt die zweite Stufe der neuen Straßenreinigungssatzung



Artikel im Wiesbadener Kurier von Birgit Emnet Beim Mieterbund Wiesbaden sollen sie Schlange stehen, die Mieter der GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH, denen in den letzten Tagen und Wochen Mieterhöhungen zugestellt wurden. Wegen der „nicht unerheblichen Mieterhöhungen, die in vielen Fällen die Betroffenen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen“, fordert jetzt […]

Mieterbund Wiesbaden fordert GWW auf, die Mieterhöhungen zurückzunehmen


Artikel auf Wiesbadenaktuell.de von Petra Schumann Jetzt wächst zusammen, was in den Augen vieler Bürger nun wirklich nicht zusammen gehört. ALFA & ULW gründen mit Datum vom 28. April, eine gemeinsame Rathaus-Fraktion. Wird jetzt aus der Schnittmenge von ganz Links und ultra Rechts das neue Liberal oder schweißen die Fraktionsmittel von […]

Neue Fraktion. ALFA & ULW finden unerwartet zusammen



Artikel im Wiesbadener Kurier von Olaf Streubig Für das nächste Kuriosum rund um die Kommunalwahl in Wiesbaden sorgt jetzt die Bildung einer neuen Fraktion. Überraschend haben sich die beiden Stadtverordneten Veit Wilhelmy (Unabhängige Liste Wiesbaden, ULW) und Thomas Preinl (Allianz für Fortschritt und Aufbruch – Alfa) zusammen getan. Artikel öffnen

Stadtparlament Wiesbaden: ALFA und ULW bilden gemeinsame Fraktion „für ideologiefreie ...


Artikel in der Frankfurter Rundschau von Ute Fiedler Alfa und ULW bilden eine gemeinsame Fraktion. / Große Themenschnittmenge ausgelotet. / Wilhelmy und Preinl werden nicht müde zu betonen, dass es „überraschend viele Schnittmengen“ zwischen beiden Kommunalwahlprogrammen gebe. Artikel öffnen

Wiesbaden. „Positiver Tabubruch“



Artikel in der AKK Zeitung Ideologiefreie und sachorientierte Kommunalpolitik für Wiesbaden sind kein Widerspruch. / Zu diesem Schluß kamen die zwei Stadtverordneten Thomas Preinl (Allianz für Fortschritt und Aufbruch, ALFA) und Veit Wilhelmy (Unabhängige Liste Wiesbaden, ULW), die trotz unterschiedlichster parteipolitischer Herkunft viele politische und persönliche Schnittmengen ausgemacht haben und […]

ALFA und ULW gründen gemeinsame Fraktion


Artikel in der Frankfurter Rundschau von Arne Löffel Zentrale Forderung ist, so weit an der Gewerbe- und Grundsteuerschraube zu drehen, bis keine Haushaltskürzungen mehr nötig sind. Wilhelmy fordert einen Gewerbesteuerhebesatz von 470 Punkten. Eine Abwanderung der Betriebe aus der Stadt fürchtet der Vorsitzende der ULW nicht. „Das ist ein Signal, […]

Wiesbaden. Neue Partei tritt an. Ehemalige Freie Wähler formieren sich